Symbolbild-programmieren Programmierer konfigurator erstellen

Der typische Ablauf beim Erstellen eines Konfigurators

Ein Kunde entscheidet sich für einen Konfigurator made by ObjectCode. Und dann? Wo(mit) fangen wir an, welche Arbeitsphasen folgen und was genau wird jeweils gemacht, wenn wir einen Konfigurator erstellen? Hier erfahren Sie, wie ein typisches Projekt Schritt für Schritt realisiert wird. Von der ersten Idee bis zur finalen Projektabnahme.

Vorab: Konfiguratoren sind so unterschiedlich wie ihre Auftraggeber. Es gibt zwar Parallelen zwischen unseren Projekten, doch grundsätzlich behandeln wir jeden Kunden und jeden Konfigurator absolut individuell und konzentrieren uns ganz auf das jeweilige Projekt. Wenn wir einen Konfigurator erstellen, gibt es typische Arbeitsschritte während der Programmierung:

  1. Der Kunde erklärt sein Produkt

Der erste Kontakt findet meist über unsere Webseite statt. Über den Button „Kontakt“ kann ein Beratungstermin angefordert werden – völlig unverbindlich und kostenlos. Zusammen mit dem potenziellen Kunden besprechen wir, um welches Produkt es sich handelt und klären wichtige W-Fragen: Wer, was, wann, wie, wozu, …

  1. Wir verfassen ein Konzept

Wir, das sind der mögliche Kunde und ObjectCode. Es ist uns wichtig, von Anfang an so eng wie möglich mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten. Das schafft Klarheit und je besser wir unsere Kunden kennen, desto besser können wir auf seine Vorstellungen eingehen und Missverständnisse vermeiden.

  1. Das Angebot wird erstellt

Neben einer Auflistung der Vorteile, die ein Konfigurator bringt, erläutern wir unsere Gesamtleistung und führen jeden Posten gesondert auf. So halten wir unsere Leistungen maximal transparent. Zudem enthält das Angebot einen detaillierten Leistungsumfang, damit unser Kunde den vollen Überblick hat.

  1. Iterationen

Wir arbeiten iterativ. Das heisst, in kleinen Schritten erstellen wir nach und nach Ihren Konfigurator. Nach jedem Schritt informieren wir Sie und Sie können – und sollten – uns über die Umsetzung ein Feedback geben. So sind Sie jederzeit informiert, wo wir stehen und wir vermeiden für beide Seiten Überraschungen am Ende des Projektes.

  1. Wir erstellen eine Testinstallation

Der Kunde bekommt einen Link zur Testversion des Konfigurators. Hier kann er seinen Konfigurator auf Herz und Nieren testen und jedes Detail genau prüfen. Die Testinstallation bildet die Basis für Korrekturen. Jetzt folgt der Feinschliff, es wir nachjustiert und optimiert.

Parallel dazu erledigen wir folgende Schritte:

  1. Produktdaten
    • Wir erstellen das Produktdaten-Schema
    • Wir pflegen exemplarisch eine Handvoll Produkte und Regeln ein – diese werden natürlich noch an den Kunden angepasst
    • Backend-Schulung, damit der Kunde auf Wunsch das Backend später selbst pflegen kann
    • Abnahme der Produktdaten
  1. Wir erstellen die Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Computer und Mensch. Mann nennt sie auch User Interface (UI). Es handelt sich um die Art und Weise, wie Befehle und Daten in den Computer eingegebene werden. Dieser Arbeitsschritt ist für uns mit der Abnahme der Benutzeroberfläche erledigt.

  1. Der 3D-Content wird erstellt
    • Nahezu jedes Unternehmen hat 3D-Modelle seiner Produkte vorliegen. Falls nicht, erstellen wir eins für Sie. In jedem Fall folgt eine
    • Abnahme der 3D-Qualität.
  1. Test und Gesamtabnahme

Test Test Test … Test Test Test … wir testen jeden Konfigurator mit höchster Sorgfalt. Er wird bis ins kleinste Detail durchgecheckt. Erst wenn alles reibungslos funktioniert und auch der Kunde zufrieden ist, folgt die Gesamtabnahme des Projektes.

(c) 200Degrees/pixabay