pexels-photo-834949-1024x683.jpg

Die Zukunft vor Augen: Virtual Reality Konfigurator

In den letzten Jahren wuchs der Markt für Virtual Reality (VR) enorm an. VR wurde und ist damit eines der heißesten Eisen im Bereich der zukunftsweisenden Technologien. Mittlerweile wird Virtual Reality in den verschiedensten Branchen bereits erfolgreich eingesetzt, vornehmlich aber noch im Gaming. Dennoch hat es zum Beispiel Audi schon geschafft, dass Kunden im virtuellen Autohaus ihre Neuwagen erkunden können.

Weitere Anwendungsgebiete sind die medizinische Chirurgie oder die Ausbildung von Piloten, wo realistische Übungsszenarien simuliert werden können. Einige Anbieter im Immobilienbereich bieten zudem virtuelle Besichtigungen an. Im Moment wird das Ganze weiterentwickelt und an vielen Stellen kannst die virtuelle Welt bereits mitgestalten!

Was ist Virtual Reality

Virtual Reality (deutsch: “virtuelle Realität”) beschreibt grundsätzlich eine vom Anbieter geschaffene künstliche Welt. Durch das Aufsetzen einer dazu nötigen VR-Brille können die Kunden oder Spieler bereits nahezu vollständig in diese digitale Dimension eintauchen. Die genaue Gestaltung ist dabei abhängig von den geschaffenen Inhalten der Programmierer und wird durch in Echtzeit von Computern generiert.

Eine virtuelle Realität wird erst dadurch als zunehmend real wahrgenommen, dass man in ihr selbst mit der Umgebung interagieren kann. Ob durch einfache Drehungen, Tastbewegungen oder durch das Greifen von Gegenständen wird der Betrachter Teil der Aktion und kann in der virtuellen Welt seine Vorstellungen umsetzen.

So funktioniert die virtuelle Realität

Das sogenannte VR-Engine ist das Herz des VR-Systems. Neben der nötigen Software greift sie mit Hilfe von eingegebenen Steuerbefehlen auf Datenbanken zu und setzt die Eingaben so um, dass sich die virtuelle Umgebung augenblicklich verändert. Entsprechende Sensoren an der Brille sorgen dafür, dass die Kopfbewegungen des Nutzers in 3D-Steuerbefehle umgesetzt werden und der Benutzer Teil des Systems wird.

Diese Technik, auch Headtracking genannt, wird ergänzt mit Sensoren, welche Bewegungen des gesamten Körpers, in die Interaktion mit einbeziehen und entsprechende Auswirkungen auf das Verhalten der virtuellen Welt haben. Die dreidimensionale Darstellung wird durch eine stereoskopische Projektion, bei der auf jedes Auge ein geringfügig versetztes Bild projiziert wird, zur virtuellen 3D-Darstellung.

Deine Wünsche in der Hand: VR-Konfiguratoren

In der letztendlich projizierten Welt hat der Benutzer nun Möglichkeiten, die Umwelt zu verändern und bestimmte Dinge seinen Wünschen nach anzupassen. Auf solchen VR-Konfiguratoren liegt mittlerweile neben der Verwendung von VR für Videospiele das Hauptaugenmerk verschiedener Branchen in der Entwicklung von VR.

Beispielsweise ermöglicht der Virtual Reality Konfigurator von Loftshift es den Kunden einen modernen Raum durch konfigurierbare Einrichtung der Möbel zum interaktiven Katalog werden zu lassen. Über einfachste Interaktion lassen sich Elemente in diesem Raum austauschen. Das gesamte Interieur kann somit mit Informationen angereichert und explorativ erkundet werden.

In der Automobilbranche wird zudem immer mehr um den besten VR-Konfigurator gerungen. Es soll dem Kunden möglich sein, die Optik seines zukünftigen Modells nach seinen Wünschen zu modifizieren und das Ganze im Anschluss daran in einem virtuellen Fahrerlebnis auszuprobieren.

Warum VR-Konfiguratoren sinnvoll sind

Der Kreativität ist hier zunächst keine Grenze gesetzt. Alle möglichen, denkbaren Produkte lassen sich in der virtuellen Welt einfach und in Echtzeit konfigurieren, wodurch neue Maßstäbe in der Produktpräsentation gesetzt werden könnten. Virtual Reality bietet Unternehmen und anderen Nutzern dabei zahlreiche Möglichkeiten:

  • Stärkung der Kaufentscheidung sowie Steigerung der Produkt-/Kundenzufriedenheit
  • Starke Verbindung mit Umgebung und reale Kauferfahrung
  • Effektivere Werbung, eindrückliche Vermittlung von Botschaften
  • Marken-Stärkung durch atemberaubende Einkauferlebnisse
  • Virtuelle begehbare Online Shops, Vertriebsunterstützung
  • Vorreiter-Image durch Einsatz innovativster Technologie
  • Darstellung komplexer Produkte
  • Simulation von Lichtverhältnissen, Maschinenabläufen und Prozessen
  • Arbeiten mit mehreren Mitarbeitern in einem virtuellen Raum
  • B2B und B2C Anwendungen
  • Veranschaulichung Maßstab 1:1
  • Optimierung von Schulungs-, Wartungs-, Installations-, Aufbau- und Bedienungsanleitungen

Die Zukunft ist jetzt

Die Welt lehnt sich zurück. Die Entwicklungen in der Automobilbranche oder Immobilienbereich scheinen erst der Anfang von großen Veränderungen zu sein, die Konfiguratoren mit VR-Welten kombinieren. Zwar steckt die Entwicklung der virtuellen Realität noch immer in den Kinderschuhen, doch das könnte sich schlagartig ändern.

Der Umsatz von Virtual Reality steht sowieso davor, in naher Zukunft durch die Decke zu gehen. Nicht wenige gehen deshalb davon aus, dass VR unsere digitale Welt und unseren Alltag schon grundlegend verändern kann. Auch die Verbindung mit Konfiguratoren wird dabei zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Das Ganze scheint dabei nur eine Frage der Zeit und der Preise zu sein, denn aktuell bewegt sich der Markt noch im gehobenen Preissegment. Nichtsdestotrotz gilt: Wer nicht von gestern sein will, sollte der Zukunft deshalb schnellstmöglich ins Auge sehen!

 

(Foto: Bruce Mars / pexels.com)

Jennifer FahlDie Zukunft vor Augen: Virtual Reality Konfigurator
Share this post