Whitepaper Titelbild Digitalisierung mit Konfigurator

Whitepaper anfordern & in die Digitalisierung starten!

Erfahren Sie in diesem Whitepaper,
wie ein Konfigurator abteilungsübergreifend bei Ihrer Digitalisierung hilft.

  • Marketing:
    Seo-relevante Inhalte werden erzeugt.
    Innovatives Alleinstellungsmerkmal
  • Vetriebsentlastung:
    Die Angebots-Erstellung wird erleichtert.
    Starke Reduzierung von Rückfragen.
  • Qualitätsmanagement
    Fehlerfreie Baubarkeit ist gesichert.
    Retourenquote sinkt.
  • Wissensmanagement:
    Produktdaten wie Regeln, Abhängigkeiten und Varianten liegen alle Mitarbeitern vor.

Lesen Sie alles über:
Konfigurator Schnittstellen, Integration & Einbettung in Ihre Digitalisierungsstrategie!

Whitepaper erhalten:

Füllen Sie bitte das Formular aus.

Whitepaper 2: Wie ein Konfigurator bei der Digitalisierung hilft

  • Unser Spam-Schutz. Danke für Ihr Verständnis!
  • Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie auf „Jetzt anmelden“ klicken. Hier können Sie unsere Datenschutzhinweise im Detail nachlesen. Ein Widerruf ist jederzeit an info@objectcode.de möglich.
Konfigurator Referenzen / Kunden

Diese Kunden setzen bereits erfolgreich einen Konfigurator in ihrer Digitalisierungsstrategie ein.

Wie ein Konfigurator bei der Digitalisierung hilft:

Ein Konfigurator ist die ideale Ablagestelle für Produktdaten.

Er fungiert als PIM, da alle Produktinformationen (Eigenschaften, Abhängigkeit, Regeln, Stückzahl….) hinterlegt sind.

Vereinfachen Sie Ihren Wissenstransfer mit einer leicht verwaltbaren Datenquelle.

Wie genau funktioniert das?
In unserem Whitepaper erklären wir, wie Sie der Digitalisierung einen Schritt näher sind:

  • Produktstruktur im Konfigurator
  • Der Konfigurator als PIM
  • Einbettung im Marketing
  • Einbettung im Vertrieb
  • Anbindung Shop- & WaWi-System
  • Anbindung Produktion

Über den Autor: Jörg Viola – Konfigurator Experte

Jörg Viola Geschäftsführer ObjectCode

Jörg Viola
Geschäftsführer der ObjectCode GmbH

Ansprechpartner & Speaker
für 3D- und Augmented-Reality-Techniken.

Seit 1998 betreut Jörg Viola eCommerce-Projekte. 2012 entstand der Fokus „3D-Konfiguratoren“. Für ihn die Chance, neue Gaming-Techniken für den Online-Handel einzusetzen.