woman-2937216_1280.jpg

Konfigurator nachrüsten – darauf müssen Sie achten

Die Automobilbranche hat sie schon lange und andere Branchen ziehen nach: Konfiguratoren. Das Kaufverhalten der Menschen unterliegt einem ständigen Wandel. Lag früher die persönliche Beratung vor Ort an erster Stelle, bevorzugen heute viele Menschen einen Kauf per Klick – unpersönlich, schnell und zeitlich unabhängig. Um dann das perfekte Einkaufserlebnis zu schaffen, sind Konfiguratoren ein perfektes Tool. Doch ist es möglich, ohne weiteres einen Konfigurator nachzurüsten? Ist vielleicht eine völlig neue Webseite nötig oder gar ein neues Shop-System? Die gute Nachricht vorweg: Es war noch nie so einfach wie jetzt, einen Konfigurator nachzurüsten.

Wie funktionieren Konfiguratoren in einem Shop-System oder auf einer Webseite?

Konfiguratoren können auf verschiedene Arten und Weisen ans Shop-System oder in die Webseite angebunden werden: IFRAME, neuer Tab oder JavaScript. Die Erstellung einer neuen Webseite oder Online-Shops ist daher nicht notwendig. Bestehende Systeme können problemlos verwendet werden.
Bei der JavaScript-Variante wird der Konfigurator als interaktives Element auf der Webseite dargestellt. Er wird also nachträglich eingefügt. Bei der Variante „eigener Button“ wird das Tool mit einem Button auf der Webseite verknüpft. Klickt der Interessierte den Button an, lädt der Konfigurator in einem neuen Browser-Fenster.
Wird die IFRAME-Variante gewählt, wird der Konfigurator auf der Webseite bzw. im Online-Shop eingebettet. Dann hat er einen festen Platz auf der Webseite oder im Online-Shop. Auch weitere Shop-Systeme können problemlos mit einem Konfigurator verknüpft werden (z. B. WordPress, Joomla, Typo3, Magento oder Shopware). Da es sich bei unserem Konfigurator um ein sogenanntes offenes System handelt, ist eine Verknüpfung problemlos möglich. In diesem Fall wird entweder eine bereits vorhandene Schnittstelle genutzt oder eine neue Schnittstelle programmiert. Geht nicht, gibt es also nicht.

Worauf müssen Sie also achten, wenn Sie einen Konfigurator nachrüsten?

Wenn Sie einen Konfigurator nachrüsten möchten, benötigen Sie zuerst eine Vorstellung von dem, was Ihr Konfigurator können muss. Das heißt, Sie sagen uns, was in Ihrem Konfigurator enthalten sein muss, um mögliche Produktvarianten schaffen zu können. Das können die Größe des Produkts, die Farbe, das Material, die Form oder zusätzliche Accessoires sein. Sollen zusätzliche Informationspunkte wie Erklärvideos oder virtuelle Berater eingebaut werden? Benötigen Sie eine Wenn-Dann-Sonst-Bedingung? Wie soll der Konfigurator eingebunden werden? Per IFRAME, JavaScript oder Button?
Anhand dieser Informationen erstellen wir für Sie ein Grobkonzept. An diesem Grobkonzept ist für Sie deutlich erkennbar, wie der Konfigurator aufgebaut ist, funktioniert und ob er Ihrem Corporate Design entspricht.
Wir prüfen, ob wir eine bereits vorhandene Schnittstelle zur Anbindung des Konfigurators nutzen können oder ob wir ein neues Interface programmieren müssen. Dabei wird geprüft, ob vielleicht ein bereits vorhandener Konfigurator genutzt werden kann. Dann sind nur noch Anpassungen nötig. Das ist die günstigste Variante, wenn Sie einen Konfigurator nachrüsten möchten. Sind völlig neue Programmierungen nötig, ist der Preis aufgrund des Aufwands etwas höher.

Wie lange dauert es, bis der Konfigurator eingebunden ist?

Wie schnell ein Konfigurator läuft, hängt von den Voraussetzungen ab, mit denen er eingebunden wird. Wird ein bereits vorhandener Konfigurator verwendet, sind nur noch Anpassungen notwendig. Existiert dazu bereits eine Schnittstelle, ist der Konfigurator im Handumdrehen einsatzbereit.
Anders sieht es aus, wenn der Konfigurator vollkommen neu programmiert und eingebunden werden muss. Dann könnten einige Wochen oder Monate ins Land gehen. In diesem Fall entwickeln wir häufig einen Prototyp, mit dem wir die Funktionsfähigkeit des Konfigurators testen. Erst, wenn dieser reibungslos läuft, wird er in die Webseite bzw. in den Online-Shop eingebunden.
Auch die Programmierung von Extra-Funktionen wie Erklärvideos an bestimmten Stellen des Konfigurators oder eine 3D-Darstellung wirkt sich auf die Zeit aus, die benötigt wird, um das Tool zu programmieren und einzubinden. Wie lange es also dauert, bis der Konfigurator einsatzbereit ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Das kann in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutert werden.

Welche Systemvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

Veraltete Betriebssysteme finden sich heute nur noch selten auf den Rechnern. Daher stellt sich kaum die Frage, ob das System passt. Kompatibel sind alle Betriebssysteme ab Windows 2007. Bevor wird einen Konfigurator programmieren bzw. einbinden, prüfen wir, ob alle Systemvoraussetzungen erfüllt sind und bieten im Negativ-Fall Alternativen bzw. Lösungsmöglichkeiten an.
Eine spezielle Software für den Konfigurator wird nicht benötigt. Der Konfigurator wird rein virtuell in das Shop-System bzw. die Webseite implementiert.

Kann jeder mit dem Konfigurator arbeiten?

Unsere Konfiguratoren sind so aufgebaut, dass jeder mit ihnen arbeiten kann. Dabei war uns nicht nur die Nutzerfreundlichkeit für den Kunden wichtig. Auch die Datenpflege im Backend sollte so einfach wie möglich gestaltet sein.
Die Bedieneroberfläche ähnelt einer Excel-Tabelle. Der Austausch bzw. die Einpflege von Texten, Bildern, Preisen, etc. ist problemlos möglich. Programmierkenntnisse sind nicht Voraussetzung. So können auch Laien mit dem Konfigurator arbeiten.
Wer sich unsicher im Umgang mit dem Konfigurator ist, kann sich auf Wunsch von uns schulen lassen. In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie Daten einpflegen, ändern, ersetzen oder löschen. Erst, wenn das Wissen sitzt, ist unsere Lehrarbeit beendet. Auch nach der Installation stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. Unser Support unterstützt Sie gern bei Fragen oder Problemen.
Kommt es zur technischen Schwierigkeiten, greift unser Wartungsvertrag. Unserer Techniker und Programmierer beheben technische Probleme binnen kurzer Zeit und sichern auf diese Weise einen reibungslosen Lauf des Konfigurators.

Sie haben noch Fragen? Gern beraten wir Sie zu Ihrem Konfigurator und erstellen Ihnen ein erstes unverbindliches Angebot. Kontaktieren Sie uns noch heute. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0)231 / 58 69 58 – 0 oder über unser Kontaktformular.

DianaKonfigurator nachrüsten – darauf müssen Sie achten
Share this post