3d-rendering-im-konfigurator-schrank-software-objectcode.jpg

Fotorealistische Produktdarstellung im pdf überzeugt Kunden noch schneller

„Das will ich“ war gestern. Künftig sagen Ihre Endkunden „Das MUSS ich haben!“ Bisher war nach erfolgreicher Konfiguration das jeweilige Produkt in der Bestätigungsmail als 3D-Bild abgebildet. Nun erscheint dort eine gerenderte und damit fotorealistische Darstellung des Produktbildes. Die Kaufbereitschaft wird erhöht, weil ein gerendertes Objekt noch wirklichkeitsnäher und auf dem Bildschirm nahezu greifbar wirkt. Erfahren Sie hier, wie durch die fotorealistische Produktdarstellung im pdf aus einer Anfrage ein Auftrag wird.

Weiterlesen...
Bettina GoettlerFotorealistische Produktdarstellung im pdf überzeugt Kunden noch schneller
fenster-online-konfigurator-software-firma-objectcode.jpg

Fensterkonfigurator Software: Die moderne Lösung für Fensterbauer

Fenster sollen nicht nur ihre Funktion erfüllen, sondern auch ästhetisch ansprechend sein. Dabei gibt es schier unzählige Varianten und Gestaltungsmöglichkeiten. Schon bei den Materialien des Rahmens scheiden sich die Geister (Kunststoff oder Holz?), Zwei- oder Dreifachverglasung, Drehanschlag rechts oder links oder doch Kippanschlag? Auch der Griff oder die Farbe des Rahmens machen ein Fenster individuell.
Mit unserem Fensterkonfigurator behält Ihre Kundschaft den Durchblick bei der Wahl ihrer künftigen Fernster.

Weiterlesen...
Bettina GoettlerFensterkonfigurator Software: Die moderne Lösung für Fensterbauer
Self-Design-mit-dem-Konfigurator.jpg

Self-Design mit dem Konfigurator: individuell im Trend

Ein schönes, gut designtes Zuhause ist heutzutage vielen Menschen wichtig. Die Inspiration dafür kommt häufig aus dem Internet. Unter Hashtags wie #Interior, #design oder #homelifestyle präsentieren viele Nutzer ihre privaten Einrichtungen sogar in den sozialen Netzwerken und wollen dabei aus der Masse herausstechen. Ländergrenzen sind dafür egal, die Bilder verbreiten sich weltweit. Dadurch setzen sich beispielweise Einrichtungstrends aus den USA immer schneller auch bei uns durch. Doch noch fragt der Kunde sich oft, wie er die internationalen Inspirationen aus dem Netz für sein eigenes Zuhause umsetzen kann. Wie lässt sich das Gesehene schnell und kostengünstig auf die eigenen vier Wände übertragen? Genau hier setzt das Self-Design mit dem Konfigurator an.

Weiterlesen...
Su BalkoSelf-Design mit dem Konfigurator: individuell im Trend
Möbeltrends-4.0.jpg

Möbelindustrie 4.0: Trends, Hypes – was bleibt?

Im November 2017 hat PWC die Studie „Die deutsche Möbelbranche: Struktur, Trends und Herausforderungen“ veröffentlicht. Darin wirft das Unternehmen nicht nur einen Blick auf die aktuelle Marktlage und Branchenstruktur der Möbelindustrie, sondern auch auf die Trends der kommenden Jahre. Inzwischen haben wir 2019 und wir fragen uns: Möbelindustrie 4.0 – was ist wirklich Trend und was war Hype?

Weiterlesen...
Su BalkoMöbelindustrie 4.0: Trends, Hypes – was bleibt?
Produktkonfiguratoren-Vergleich.jpg

Der Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich

Damit überzeugen Sie Ihre Kunden! Wir werden immer wieder gefragt, welche Vorteile ein Konfigurator wirklich mit sich bringt.

Warum sollte man in die neue Technik investieren, anstatt weiterhin auf den bestehenden Onlineshop zu setzen?

Welche Vorteile hat der Kunde bei der Benutzung eines Konfigurators und gibt es auch positive Effekte für das eigene Geschäft?

In diesem Beitrag möchten wir die häufigsten Fragen mit einigen Beispielen aus der Praxis beantworten. Mit unserem kleinen Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich.

Weiterlesen...
Su BalkoDer Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich
Möbel-online-verkaufen-Konfigurator.jpg

Möbel online verkaufen: Warum der Mittelstand punktet

2017 hat PWC die Studie „Die deutsche Möbelbranche: Struktur, Trends und Herausforderungen“ veröffentlicht. Ein Ergebnis daraus: Online lässt die Möbelbranche noch viel Umsatzpotential liegen. Der stationäre Einzelhandel überwiegt noch immer die Anzahl der Internetbestellungen. Dafür macht PWC zwei Hemmnisse verantwortlich. Die interessanterweise grade kleinere Möbelproduzenten und -verkäufer leicht aus dem Weg räumen können. Möbel online verkaufen? Die Studie zeigt insbesondere mittelständischen Unternehmen eine Möglichkeit, um sich online ihren Platz im Kampf mit der großen Konkurrenz zu sichern. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Lücken die Big Player der restlichen Möbelbranche lassen und wie Sie Ihr Geschäft stärken können.

Weiterlesen...
Su BalkoMöbel online verkaufen: Warum der Mittelstand punktet
Schrank1.png

Schrankkonfigurator Software: Die Online Lösung für Möbelbauer

Konfiguratoren sind aus der Möbelbranche nicht mehr wegzudenken. Nicht nur große Möbelhäuser bieten inzwischen die individuelle Gestaltung mit Hilfe eines Konfigurators an. Auch spezielle Internetseiten, die sich auf einzelne Produkte spezialisiert haben, sind inzwischen breit im Markt vertreten. Bei den Kunden ist die Schrankkonfigurator Software am beliebtesten. Mit ihr lassen sich nicht nur äußere Anpassungen vornehmen, wie zum Beispiel die Einplanung einer Dachschräge, sondern auch das Innere des Schranks den eigenen Bedürfnissen anpassen. Was gibt es besseres als ein Möbelstück, das perfekt in die eigenen vier Wände passt?

Damit Sie weiterhin in der Branche mitmischen können, haben wir eine Schrankkonfigurator Software entwickelt, die sich ganz einfach in Ihren Betrieb einbinden lässt. Ohne aufwendige Programmierung. Innerhalb von 24 Stunden einsatzbereit.

Weiterlesen...
Su BalkoSchrankkonfigurator Software: Die Online Lösung für Möbelbauer
woman-2937216_1920.jpg

Unsere Mini-Serie. Teil 4: Konfiguratoren im Onlinehandel

Die Psychologie der Konfiguratoren. Branchenriesen wie Nike, Mercedes oder IKEA machen es schon lange vor: Sie bieten Konfiguratoren im Onlinehandel an, mit denen sich die Kunden ihr Wunschprodukt individuell zusammenstellen können. Damit verändern sie den Einkauf im Internet völlig, denn sie machen Produktkonfiguratoren einer breiten Masse bekannt! Inzwischen ist die individuelle Gestaltung der Turnschuhe, Autos oder Möbel zur Normalität geworden und wird von Endkunden immer stärker angenommen. Eine Entwicklung, die den Onlinehandel in eine ganz neue Richtung bringt. Diesen Trend sollte man als Unternehmen deshalb nicht verschlafen, sondern sich jetzt von der Konkurrenz absetzen.

Weiterlesen...
Su BalkoUnsere Mini-Serie. Teil 4: Konfiguratoren im Onlinehandel
feedback-3677258_1920.jpg

Unsere Mini-Serie. Teil 3: Wie läuft eine erfolgreiche Konfiguration ab?

Die Psychologie der Konfiguratoren. In den ersten beiden Beiträgen unserer Mini-Serie zum Thema „Psychologie der Konfiguratoren“ haben wir bereits die psychologischen Effekte des Konfigurators und die Ursachen für das neue Einkaufsverhalten im Internet vorgestellt. In diesem dritten Teil möchten wir Ihnen nun zeigen, wie Sie die psychologischen Effekte mit einem Konfigurator richtig für sich nutzen und durch eine erfolgreiche Konfiguration von den neuen Einkaufstrends profitieren.

Weiterlesen...
Su BalkoUnsere Mini-Serie. Teil 3: Wie läuft eine erfolgreiche Konfiguration ab?
woman-3373637_1920.jpg

Unsere Mini-Serie, Teil 2: Individualisierung statt Massenkonsum

Die Psychologie der Konfiguratoren. In Teil 1 unserer Mini-Serie haben wir Ihnen die psychologischen Effekte vorgestellt, die Produktkonfiguratoren heutzutage so erfolgreich machen. Eine Studie von Bain & Company Inc. hat bereits 2013 angedeutet, was sich nun etabliert hat: Die Kunden wünschen sich wieder mehr individuelle Produkte und möchten bei der Gestaltung stärker mitwirken. Unsere Konfiguratoren setzen genau an diesem Punkt an und ermöglichen es, sich in Zeiten des Massenkonsums von der Mehrheit abzusetzen. Doch woher kommt dieser starke Wunsch nach der Individualisierung und was macht den Reiz eines Konfigurators aus?

Weiterlesen...
Su BalkoUnsere Mini-Serie, Teil 2: Individualisierung statt Massenkonsum