Produktkonfiguratoren-Vergleich.jpg

Der Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich

Damit überzeugen Sie Ihre Kunden! Wir werden immer wieder gefragt, welche Vorteile ein Konfigurator wirklich mit sich bringt.

Warum sollte man in die neue Technik investieren, anstatt weiterhin auf den bestehenden Onlineshop zu setzen?

Welche Vorteile hat der Kunde bei der Benutzung eines Konfigurators und gibt es auch positive Effekte für das eigene Geschäft?

In diesem Beitrag möchten wir die häufigsten Fragen mit einigen Beispielen aus der Praxis beantworten. Mit unserem kleinen Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich.

Eins steht fest: Der Produktkonfigurator muss nicht nur Sie überzeugen, sondern auch Ihre Kunden. Nur mit zufriedenen Konsumenten können Sie Ihren Onlineumsatz deutlich steigern. Doch welche Aspekte sind es, die den Konfigurator so erfolgreich machen? Was überzeugt den Endkunden so sehr, dass er die Bestellung abschließt? Schauen wir uns das Ganze doch einfach mal an, indem wir die Schritte vom Aufruf einer Seite bis zur Bestellung durchgehen.

Der Aufruf der Startseite

Onlineshop

Wir alle kennen den klassischen Onlineshop. Auf der Startseite bekommt man verschiedene Kategorien und Sonderthemen, wie zum Beispiel „Trends“ oder „Herbst 2019“, angeboten.

Um zum gewünschten Produkt zu gelangen, kann der Kunde entweder die Suche nutzen oder sich durch die Kategorien klicken. Häufig kommen bei Letzterem noch Hierarchien ins Spiel, zum Beispiel wenn ein paar Schuhe gesucht wird. Schnell klickt man sich durch Ebenen wie zum Beispiel „Schuhe – Damen – Boots/Sandalen/Sneaker“ usw.

Bei der Suche sind es die Filteroptionen, die die Auswahl erleichtern sollen. Gibt man in die Suchmaske „Schuhe“ ein, kann man nach Herren, Damen, Größe, Farbe usw. filtern.

Doch ist das wirklich übersichtlich?

Wir sagen: Nein. Praktikabel sind beide Vorgehensweisen in erster Linie, wenn der Kunde genau weiß, was er haben möchte – also, wenn er Marke, Farbe, Größe usw. genau benennen kann.

Ist der Kunde jedoch zum Stöbern in den Onlineshop gegangen, kann die große Auswahl erschlagend wirken. Ständig bleibt das Gefühl, dass man etwas übersehen oder verpassen könnte. Oft werden deshalb beide Wege genutzt: Erst wird in den Kategorien geschaut, um dann doch noch die Suche zu aktivieren. Es könnte ja sein, dass sich im Sonderthema „Trends“ etwas versteckt, was man sonst übersieht …

Der Produktkonfiguratoren Vergleich

Der Produktkonfigurator löst das Problem auf. Der Kunde muss seine Zeit nicht mit suchen und vergleichen verschwenden. Er gelangt auf die Startseite des Unternehmens und sieht dort den Konfigurator.

Bleiben wir beim Beispiel Schuhe: Zunächst kann er sich aussuchen, was für eine Art Schuh er gestalten möchte. Wenn er sich für ein Modell entschieden hat, zum Beispiel Sneaker, erscheint ein weißes 3D-Modell im Produktkonfigurator. Am Rand des Models sieht er nun übersichtlich, welche Auswahl er zusätzlich noch treffen kann. Beispielsweise kann er die Farbe für die einzelnen Elemente ändern, also zum Beispiel für Ferse, Schnürsenkel oder Logo. Er kann aber auch das Material ändern. Möchte er vielleicht lieber Lederaufnäher anstatt Stoffpatches an der Schuhinnenseite?

Der Kunde bleibt auf einer Seite und sieht seine Gestaltungsmöglichkeiten übersichtlich sortiert. Die Startseite des Onlineshops ist dagegen der Einstieg in einen komplexen Seitenaufbau, in dem sich der Kunde nur durch die Suche oder das Filtern zurechtfinden kann.

Die Auswahl des richtigen Produkts

Onlineshopping

Viele Onlineshops bieten Funktionen an, mit denen der Kunde sich seine Favoriten merken kann. Diese bekommt er dann mit einem Klick auf das entsprechende Symbol auf einer neuen Seite angezeigt. Der Nachteil: Für weitere Produktinfos muss er in der Regel trotzdem jedes Produkt nochmals einzeln anklicken und öffnen, um die verschiedenen Artikel miteinander vergleichen zu können. Das Ergebnis sind mehrere geöffnete Seiten im Browser und Unentschlossenheit beim Kunden. An dem einen Schuh gefällt ihm die Farbe, doch an dem anderen mag er die Form lieber. Für welches Paar soll er sich entscheiden?

Der Vergleich der Produktkonfiguratoren

Diese Fragen stellen sich bei der Gestaltung mit einem Produktkonfigurator nicht. Wieso? Weil der Kunde einfach jede Farbe mit jeder Schuhform ausprobieren kann. Zudem muss er seine Kaufentscheidung nicht aufgrund eines einzelnen Produktbildes fällen. Er kann direkt vergleichen, ob ihm der Schuh in blau oder rot besser gefällt. Mit nur einem Klick, kann er die Farbe nach seinen Wünschen ändern und sich anschließend das 3D-Modell des Schuhs genau – also in Ruhe von allen Seiten – ansehen.

Ein Produktkonfigurator führt dadurch dazu, dass sich der Kunde viel länger mit dem Produkt und seiner Gestaltung beschäftigt. Er erstellt etwas ganz „Eigenes“. Dadurch wächst im Laufe der Produktauswahl die Bindung zum Produkt, was die Kaufentscheidung positiv beeinflusst. Da der Kunde aktiv in den Gestaltungsprozess integriert ist, baut er eine persönliche Bindung zum Ergebnis auf – und will es schlussendlich auch wirklich besitzen.

Bestellvorgang

Online-Shop

Den Bestellvorgang in einem Onlineshop kennt sicher jeder: Der Kunde legt die gewünschte Ware in den Warenkorb, geht zur Kasse und gibt dort die benötigten Informationen wie Lieferadresse, Bezahlart und Rechnungsdaten an. Anschließend heißt es abwarten und sich auf die Lieferung freuen. Und hoffentlich sehen die Produkte wirklich so aus wie dargestellt und beschrieben!

Der Produkt-Konfiguratoren Vergleich

Der Bestellvorgang beim Produktkonfigurator funktioniert grundsätzlich ähnlich. Auch hier müssen selbstverständlich Daten wie die Lieferadresse und die Bezahlart angegeben werden. Das Besondere: Der Kunde kann sich zusätzlich seine Gestaltung mit allen Maßen und Angaben als PDF speichern oder seine eigene Kreation sogar vorab in den sozialen Medien mit Freunden teilen.

Und übrigens ist die Wahrscheinlichkeit für eine Retoure geringer. Nicht nur, dass der Kunde während des Gestaltungsprozess schon eine persönliche Bindung zum Produkt aufgebaut hat. Das Ergebnis entspricht ja auch genau seinem Wunsch und wird ihn in Farbe, Form und Größe nicht böse überraschen oder enttäuschen!

© tranmautritam/pixabay

Su BalkoDer Onlineshop vs. Produktkonfiguratoren Vergleich
Share this post